Neue Charta une Erwiterungen per 2025

Per 1. Januar 2022 tritt die zweite Charta in der Geschichte des Naturparks in Kraft – bis 2031 gibt sie die Stossrichtungen des Parks vor.

Mit zwei neuen Gemeinden, einer Ausdehnung auf das gesamte Val-de-Ruz und einem um 20 Prozent erweiterten Gebiet warten neue Herausforderungen auf das operative Team des Parks. Zudem haben die sechs östlich des Parkgebiets gelegenen Gemeinden Tavannes, Reconvilier, Saicourt, Petit-Val, Rebévelier und Saules ihr Interesse bekundet, dem Park per 2025 möglicherweise beizutreten.

Insbesondere im Zusammenhang mit den landschaftlichen Qualitäten dieser Gebiete wird bis 2023 eine Machbarkeitsstudie durchgeführt und anschliessend dem BAFU vorgelegt. In diesem Zeitraum wird auch der Beitritt der Waldgebiete der Stadt Neuenburg erneut zur Diskussion gestellt – dies ebenfalls mit dem Ziel eines möglichen Beitritts per 2025.

Mehr Informationen dazu in unserer Pressemitteilung.