Respektiere deine Grenzen (Winter)

Die Tierwelt ist im Winter durch die Witterungsbedingungen geschwächt. Das Fortbewegen und die Nahrungssuche sind anstrengend. Der Naturpark Chasseral erinnert uns an die Notwendigkeit, die Natur und die Tierwelt zu respektieren und einige einfache Regeln zu befolgen.

Für die Wildtiere ist das Fortbewegen im Schnee energieaufwändig und die Nahrungsmittel knapp. Jede Störung des Menschen, insbesondere durch unsere Freizeitaktivitäten, stellt eine erhebliche Belastung für die Vögel und Säugetiere unserer Region dar. Und der menschliche Nutzungsdruck auf die Wildgebiete nimmt ständig zu.

Die Empfehlungen sind einfach, aber wesentlich, um das Überleben dieser teilweise bedrohten Arten zu sichern. Jeder kann sehr leicht dazu beitragen und sich an diese Regeln halten:

  • Wildruhezonen und Wildschutzgebiete beachten
  • Auf Wanderwegen und bezeichneten Routen bleiben, auf « Spuren hinterlassen » verzichten
  • Waldränder und schneefreie Flächen meiden
  • Hunde an der Leine führen

Zusätzlich zu den mit den betroffenen Gemeinden vereinbarten Massnahmen für den Zugang zu einigen dieser Erholungsorte lässt der Naturpark Chasseral im Dezember Sensibilisierungsplanen anbringen, welche die nationale Kampagne « Respektiere deine Grenzen » an den Ausgangspunkten der Winterwanderwege vermitteln.

Die zuständigen Verwaltungsbehörden werden ebenfalls am Rande der neuen Wildruhezonen Schilder anbringen. Im südlichen Chasseral-Sektor wird es nicht mehr möglich sein, eigene Routen festzulegen. Bei Verstössen können Bussgelder von den Wildhütern und der Kantonspolizei erhoben werden. Dieselbe Regel gilt für den Sektor Combe-Grède, gemäss Bundesgesetz ein Jagdbanngebiet.